FAQs

F?Wie geht ihr mit Versetzungen um?
A.

Jedem kann einmal etwas dazwischen kommen, seien es Termine oder krankheitsbedingte Ausfälle. Jeder Kunde hat die Chance, seinen Termin rechtzeitig, optimal wären bis zu zwei Werktage vorher, abzusagen.

Womit wir gar nicht umgehen können, sind einfache Versetzungen, also Kunden, die einen Termin haben und dann nicht erscheinen, nicht einmal absagen oder eine Info schicken. Gerade im digitalen Zeitalter, wo viele bis zu 60% des Tages am Handy sind, sollte das ein leichtes sein.

Nicht nur für unser Team ist das ein Verdienstausfall, sondern vielmehr auch für andere Kunden, die diesen Termin dann gerne gehabt hätten, ist das eine – leider mittlerweile – Gewohnheit, mit der schwer umzugehen ist.

Auf Basis unserer AGBs stellen einem Kunden, der einen unserer Mitarbeiter ohne Angabe von Gründen einfach versetzt, einen Ausfallbetrag von 30% der eigentlich gebuchten Dienstleistung in Rechnung. Bei Stammkunden drücken wir vielleicht mal ein Auge zu, aber nur so können wir auch dafür sorgen, dass Kunden absagen und somit den Termin für andere Kunden wieder frei geben.

F?Muss ich meinen Termin absagen oder verschieben, wenn mein Friseur einmal krank werden sollte?
A.

Unsere Mitarbeiter werden alle nach demselben Qualitätsstandard ausgebildet, was Schnitte und Farben angeht, um genau dieser Problematik entgegen zu wirken.

Schließlich machen auch unsere Teammitglieder einmal Urlaub oder werden mal krank, so dass Sie die Möglichkeit haben, Ihren Termin bei einem anderen Mitglied unseres Teams wahrnehmen zu können.

Zudem arbeiten wir mit einer aktuellen Kundenkartei, in der wir Ihre Kunden- und Kontaktdaten aufnehmen, Ihre Rezepturen als kleinen Wegweiser hinterlegen und genau auflisten, mit welcher unserer REDKEN-Pflege-Produkten Ihrerseits gearbeitet wird.

So können wir Ihnen versprechen, dass wir alles tun, damit Sie Ihren Termin nicht verschieben oder absagen müssen. Sie erhalten stets im gesamten Team die OUTFIT-Qualität, die Sie bei Ihrem Stamm-Friseur gewohnt sind.

F?Was mache ich, wenn mein Pony zu lang ist oder die Haare in der Kontur nicht mehr schön aussehen, ich aber keinen ganzen Schnitt brauche?
A.

Das ist ganz einfach: Nutzen Sie unseren kostenlosen Pony- und Konturen-Service!

Kommen Sie einfach zehn Minuten vor der vollen Stunde ohne Termin zu uns in den Salon und einer unserer Mitarbeiter wird sich darum kümmern.

Da diese Termine sehr spontan sind, können wir natürlich nicht garantieren, dass dieser Service von Ihrem Lieblingsmitarbeiter ausgeführt wird – Wir bitte deswegen um Verständnis!

F?Mit welchen Extensions-Firmen arbeitet ihr zusammen?
A.

Nicht jeder Kundin kann aufgrund der eigenen Struktur, Fülle oder Länge ein beliebiges Markenprodukt eingesetzt werden. Unsere Spezialisten in Hamburg und Kiel schauen sich die Qualität und Besonderheiten des Eigenhaares ganz genau an und beraten dann gezielt auf eine besondere Technik mit den entsprechenden Produkt.

Wichtig ist für uns, dass es vor allem hochwertiges Echthaar ist, das sich gut ins eigene Haar einfügt und die Haarverlängerung oder Verdichtung nahezu unsichtbar macht. Schließlich sollen unsere Kundinnen lange Freude an ihrem neuen Haargefühl haben.

Unsere Extensions-Profis sind durch den derzeitigen Marktführer in diesem Segment ausgebildet und lizensiert. Sie begeben sich in perfekte Profi-Hände.

Mehr Informationen zu unserem Partner finden Sie unter www.greatlenghts.de

F?Warum arbeitet ihr nicht mit einem Produkt, was man auch im Handel bekommen kann?
A.

Wir möchten uns ganz klar von Massen-Produkten der Industrie abgrenzen. Wir gehen ganz individuell auf die Belange und Bedürfnisse unserer Kunden ein und dementsprechend braucht es dazu auch ein hochwertiges Produkt, mit dem man diese Ziele erreichen kann. Unsere Mitarbeiter, die bereits vorher in anderen Unternehmen gearbeitet haben, verfügen über vielfältige Erfahrungen mit Produkten von Mitbewerben, doch nach dem Arbeiten mit REDKEN sind sich alle einig: dieses Produkt passt zu OUTFIT und der international ausgerichteten Philosophie des Hauses.

Leider zeigen unsere Erfahrungen immer wieder, dass in den sogenannten „Mass Market“-Produkten viel mit schädlichen Silikonen oder sogar mit Palmöl (aktuelle Umweltdiskussion) gearbeitet wird. Silikone lassen das Haar nach der Anwendung sehr geschmeidig und glänzend erscheinen, weil sie eine Art Schutzfilm auf das Haar legen. Leider lassen sich diese nicht wieder abwaschen, sondern verdicken mit jeder Anwendung, so dass hochwertige Pflegestoffe und Haarfarben gar nicht mehr in das Haar eindringen und wirken können.

Wir haben lange gesucht, um einen Partner zu finden, der unserem Qualitätsanspruch genügt, einen guten Blick auf die Umweltverträglichkeit seiner Produkte hat und gleichzeitig die perfekte Leistung für unsere Kunden bietet.

Wir haben einen hohen Anspruch an unsere Arbeit, da braucht es einen starken Partner an unserer Seite.

Mehr Infos zu unserem Partner finden Sie auf www.redken.de

F?Was bedeuten die Menü-Preise?
A.

Wir haben unser Angebot für die Kunden den zeitgemäßen Ansprüchen angepasst und vereinfacht. Wie viele Salons gibt es, wo man hinein kommt und einem günstigen Preis geworben wird, doch dann zahlt man hierfür extra und dafür. Das gibt es bei OUTFIT nicht – wir kommunizieren ganz genau, was sie bei welchem Mitarbeiter zu erwarten haben, welche Dienstleistungen und Serviceleistungen enthalten sind. Das macht unser neues Menü-System aus, denn es ist einfach, überschaubar und die Kunden wissen, was sie bekommen.

Natürlich möchten manche Kunden kein Service-Make-up oder keine Massage und wundern sich, warum man dies dann nicht herausbuchen kann – das ist unser kostenloser Service, de jeder Behandlung zu Grunde liegt und den man weder extra bezahlen muss noch nachher einsparen könnte.

Dies sind kostenlose Zusatzleistungen, die im Preis inbegriffen sind und die wir anbieten, um Ihnen den Verwöhnmoment zu bieten, den Sie bei uns erwarten.

Das ist unsere Philosophie: Willkommen bei Freunden! Und vor allem genieße den Aufenthalt bei OUTFIT in vollen Zügen.

F?Stylist, Top Stylist, Creative Stylist oder Creative Director – Wer ist fachlich am besten?
A.

Mit der Einführung unserer neuen Salon-Hierachie möchten wir vornehmlich den Mitarbeitern, die mit ausgezeichneten Leistungen über lange Jahre hinweg das Unternehmen nachhaltig prägen, zeigen wie sehr wir ihre Arbeit zu würdigen wissen und an die Kunden kommunizieren: Hier habt ihr eine erstklassige Fachkraft.

Damit nicht der Gedanke aufkommt, ein Stylist oder Top Stylist sei weniger fachlich fit – dem ist nicht so: Grundsätzlich verfolgen wir das Ziel, dass jeder Mitarbeiter auf einem sehr hohen Qualitätsniveau in unserem Haus arbeitet. Selbst die Trainees werden schon ab dem 2. Lehrjahr darauf vorbereitet, selbstständige Arbeiten am Kunden zu übernehmen und sich ab dem 3. Lehrjahr einen eigenen Kundenstamm aufzubauen. Je nach Zugehörigkeit und verschiedenen Leistungskriterien haben sie dann die Chance die Karriereleiter bei OUTFIT empor zu steigen, zusätzliche Verantwortungsbereiche zu übernehmen, sich zu spezialisieren.

Für unsere Kunden hat dieses neue System den Vorteil, dass sie ob beim Stylisten oder Creative Directer stets eine hervorragende Dienstleistung auf hohem Niveau erwarten hdürfen, auch wenn ein Stylist noch nicht so lange Berufserfahrungen wie ein Creative Stylist hat. Durch  den Stufen angepasste Preislisten haben unsere Kunden auch die einmalige Chance zu sagen: OK, heute habe ich nicht ganz soviel Geld übrig, aber ich kann ja zum Stylisten gehen, statt zum Creative Stylisten…. Das Ergebnis wird ebenso professionell und begeisternd sei – Versprochen!

F?Wer ist eigentlich der Chef von OUTFIT?
A.

Aktuell betreibt die OUTFIT GmbH zwei Salons, einen in Kiel an der Kiellinie mit einem einmaligen Blick auf die Kieler Förde und einen in Hamburg am belebten Eppendorfer Weg.

Während sich Christoph Burghardt, der bis 2008 alleiniger Inhaber von OUTFIT war, um den Salon in Hamburg kümmert und nur donnerstags in Kiel ist, übernimmt sein Geschäftspartner Moritz Michael 2008 die Leitung in Kiel. 2014 erfolgt die Umwandlung der OUTFIT GbR in die OUTFIT GmbH.

Beide Chefs kümmern sich gleichberechtigt um die professionelle Umsetzung der Philosophie, die Einhaltung der Qualitätsstandards sowie die Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter, um den Anspruch des Hauses gerecht zu werden.

F?Warum bietet OUTFIT keine Dauerwellen an?
A.

Wir lassen uns von aktuellen Trends der internationalen Modemetropolen inspirieren, die wir für unsere Kunden alltagstauglich inspirieren. Der Fokus liegt auf Schnitte, Farben und Haarverlängerungen/Haarverdichtungen.

Dauerwellen waren tatsächlich einmal ein aktueller Trend, der weder vor Herren noch vor Damen Halt machte. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei, denn die chemische Beanspruchung der Haare, die mit einer Dauerwelle einher ging, entspricht nicht mehr dem heutigen Anspruch eines zeitgemäßen Kunden.

Der moderne Kunde möchte gepflegtes, glänzendes Haar, so dass selbst die Industrie steigenden Wert auf Schonung und Pflege Wert legt, um brillante Ergebnisse zu erzielen, die den Kunden gefallen und eine lange Lebensdauer von Farben begünstigen. Diesem Zeitgeist entsprechen Dauerwellen ganz und gar nicht mehr – so dass wir uns schon bei der Eröffnung in der Villa Lousie dazu entschlossen haben, dass eine Dauerwelle nicht zu unserer Philosophie passt.

F?Wie lange gibt es OUTFIT schon?
A.

Vor über zehn Jahren eröffnete Christoph Burghardt den Salon OUTFIT Hairstyle in Kiel am Hindenburgufer. Zusammen mit seiner damaligen Mitarbeiterin Carmen Diaz prägten sie das Image eines professionellen, modernen Friseurbetriebes, der sich auf das Kerngeschäft konzentriert –  zeitgemäße Schnitte und neuartige Farbtechniken mit dem Blick auf Veränderungen.

Mittlerweile ist der Salon in der Villa Louise nicht nur ein Friseur, sondern eine Institution in Kiel geworden, wo der Friseurbesuch zu einem Erlebnis wird und Service ganz groß geschrieben wird. Wer sich heute die Zeit nimmt, genießt diese kurzen Momente der Entspannung viel intensiver. Dies wird durch das umfangreiche Service-Programm wie Kopf- und Nackenmassagen und Service-Make-ups perfekt abgerundet. Hier fühlt man sich wie bei Freunden – das ist die Maxime des Hauses.

2008 steigt Moritz Michael in das Unternehmen OUTFIT ein und übernimmt die Führung in Kiel, denn für Christoph Burghardt bietet sich zu dieser Zeit die einmalige Chance zur Übernahme eines renommierten Geschäftes in Hamburg Eppendorf. Diese Chance nutzen die beiden Geschäftspartner und bringen die beliebte OUTFIT-Philosophie kurzerhand in den Eppendorfer Weg 229 nach Hamburg – die erste Filiale von OUTFIT | Kiel | Hamburg wird mit einer grandiosen Opening-Party eröffnet.

Seitdem führt Moritz Michael die Geschäfte in Kiel, während sich Christoph Burghardt um das Team in Hamburg kümmert. Doch, um seine Stammkunden in Kiel nicht zu enttäuschen, wechseln sich beide jeweils donnerstags ab. Dann ist Christoph ganz für die Kieler Kunden da und Moritz begeistert die Hamburger Damen und Herren mit seinen Ideen.